Behandlungmethoden

Warum gilt die Hévízer Heilkur als einzigartig?
Die Hévízer Heilkur ist dank der komplexen Behandlungsprogramme einzigartig, die vor allem abhängig von Komponenten, Wirkungen des Thermalsees, gleichzeitig aber vom Zustand des Patienten bestimmt sind. Drei Epochen der Erdgeschichte treffen sich hier am See und schenken uns alles, was in der Medizin verwendbar ist: im Niedermoor der Eiszeit brach das im pannonischen Kalkstein gespeicherte warmes Karstgewässer auf, das aus Dolomit der geologischen mittelalterlichen Trias nachgefüllt wird.
Aus Dolomit kommen das entzündungshemmende Calcium und das beruhigende Magnesium, aus Kalkstein stammt die gefäßerweiternde Kohlensäure, dank der Wirkung von Carbonat wird die Haut seidig-samtig; die in ungefährlicher Menge anwesenden, aber trotzdem wirksamen Edelgase wirken auf die Nebenniere, mehr entzündungshemmende Hormone zu erzeugen, auf die Schilddrüse mehr knochenbildende Hormone zu erzeugen, so kann der Patient mit Gelenkerkrankung oder Osteoporose selbst mithilfe der eigenen natürlichen Hormone seinen Zustand verbessern.
Infolge der beiderseitigen Wirkung des Thermalwassers und der den Boden des Sees deckenden ein Paar Meter dicken Torfschicht entstand die Schlammschicht, die alle chemischen Stoffe des Heilwassers konzentriert enthält, womit die Wirkung des Heilwassers vervielfacht wird. Der wichtigste Wirkstoff des Heilwassers und des Heilschlamms ist der Schwefel. Einer der Grundstoffe des Gelenkknorpels ist der Schwefel, bei jeder Bewegungsstörung wird der Schwefelgehalt des Gelenkknorpels reduziert, die schwefelhaltigen Verbindungen sind für Hemmung der Knorpel abbauende Enzyme geeignet, deshalb ist es klar, dass das schwefelhaltige Heilwasser bei Gelenkerkrankungen als ein natürliches Arzneimittel verwendet werden kann.

- Kontakt -

placeholder

8380 Hévíz, Dr. Schulhof Vilmos strasse 1.

worldmap

GPS: N 46° 47,188', E 17° 11,460'

phone

Telefon: +36 83 501 700, Fax: +36 83 540 144

email

E-mail: info@spaheviz.hu